ZER01NE Accelerator ermöglicht Zusammenarbeit zwischen Hyundai und Start-ups

7.7.2021. Die Hyundai Motor Group öffnet erneut die Innovationsplattform „ZER01NE Accelerator 2021“, um die Zusammenarbeit zwischen Start-ups und dem Konzern bei verschiedenen Projekten zu vertiefen.

Die Hyundai Motor Group öffnet erneut die Innovationsplattform „ZER01NE Accelerator 2021“, um die Zusammenarbeit zwischen Start-ups und dem Konzern bei verschiedenen Projekten zu vertiefen. Durch das Programm sollen vielversprechende Start-ups identifiziert und der Einsatz ihrer innovativen Technologien geprüft werden.

In dieser Runde des „ZER01NE Accelerator 2021“ können sich Start-ups für eines der 45 Projekte bewerben, die von den internen Teams des Konzerns in acht Hauptthemen unterteilt wurden: Mobilität und Logistik, Eco-Tech, In-Car-User-Experience, Vision AI, AI Analytics, Materialien, Drohnen und Roboter sowie interaktive Inhalte. Die für die jeweiligen Technologieentwicklungen des Konzerns verantwortlichen Abteilungen werden direkt in die Prüfung und die Auswahl der Bewerber für jedes Projekt einbezogen.

Für den bis zum 29. Juli laufenden Aufruf werden nur registrierte Unternehmen berücksichtigt, die ihre Bewerbung auf der offiziellen Website eingereicht haben. Nach einer ausführlichen Prüfung der Unterlagen werden die Ergebnisse des Auswahlverfahrens am 8. September bekannt gegeben. Die ausgewählten Start-ups werden anschließend mit einem Budget für die Projektentwicklung ausgestattet und haben die Möglichkeit, für Kapitalbeteiligungen evaluiert zu werden.

Seit der Einführung des „ZER01NE Accelerators“ im Jahr 2018 haben 60 Teams aus neun Tochtergesellschaften der Hyundai Motor Group und 73 Start-ups an 64 gemeinsamen Projekten gearbeitet. Insgesamt haben 39 Start-ups erfolgreich Eigenkapitalinvestitionen von der Hyundai Motor Group erhalten haben. Weitere Details über den „ZER01NE Accelerator 2021“ finden Sie auf der offiziellen Website des Programms https://zer01ne.zone/.

2021 ZER01NE Accelerator (Quelle: Hyundai)