Volkswagen Konzern beruft Professor Ye Qi in Nachhaltigkeitsbeirat

29.8.2019. Der Volkswagen Konzern hat Professor Ye Qi aus Hongkong zum neuen Mitglied in seinen unabhängigen Nachhaltigkeitsbeirat berufen.

Dazu sagt der Vorstandsvorsitzende des Volkswagen Konzerns, Herbert Diess: „Der Nachhaltigkeitsbeirat ist ein sehr wichtiges Gremium für die Volkswagen AG. Er hat wesentliche Impulse für die Dekarbonisierungsstrategie des Konzerns gegeben. Wir freuen uns, dass der Beirat jetzt mit Professor Ye Qi um einen weiteren renommierten Experten ergänzt wird. Seine Expertise im Bereich der regenerativen Energieerzeugung in einem urbanen Umfeld ist herausragend.“

Ye Qi ist Professor und Direktor des „Institute of Public Policy“ an der „Hong Kong University Science and Technology“. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Umweltgovernance sowie Politik für Umwelt, Energie, Klimawandel und Urbanisierung. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind die Energiewende und die Erzeugung sowie der Einsatz regenerativer Energien in einer sich beschleunigenden urbanisierenden Welt. Ye Qi war seit Beginn der Neunzigerjahre in Forschung und Lehre an Universitäten in New York, Berkeley und Peking tätig.

Der international besetzte Volkswagen Nachhaltigkeitsbeirat wurde 2016 zur Unterstützung des Konzerns bei strategischen Themen zur Nachhaltigkeit und gesellschaftlichen Verantwortung berufen. Das jetzt aus neun Personen bestehende Gremium agiert unabhängig, ist nicht weisungsgebunden und mit weitgehenden Informations-, Konsultations- und Initiativrechten ausgestattet.

Weitere Informationen zu den Mitgliedern und der Arbeit des Volkswagen Nachhaltigkeitsbeirats sind verfügbar unter https://www.volkswagenag.com/de/sustainability/sustainability-council.html

Volkswagen Konzern beruft Professor Ye Qui in Nachhaltigkeitsbeirat (Foto: Volkswagen AG)