Opel auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018

18.9.2018 Rüsselsheim. Opel feiert auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover gleich zwei Weltpremieren: Der Opel Combo Life wird erstmals auch als 4,75 Meter lange XL-Version für das Publikum zu sehen sein.

Und für alle Gewerbetreibenden gibt der neue Transporter Combo Cargo sein Debüt. So tritt die fünfte Generation des multifunktionalen Combo an, um die Messlatte im Segment der kompakten Hochdachkombis anzuheben. Philippe Narbeburu, Senior Vice President Business Unit LCV der Groupe PSA, stellt den Opel Combo den Medien und der Öffentlichkeit auf der Pressekonferenz am 19. September um 13:25 Uhr am Stand C 64 in Halle 13 vor.

Darüber hinaus tritt Opel mit dem gesamten Portfolio an Nutzfahrzeugen in Hannover an: So werden neben dem neuen Combo auch der vielfältig nutzbare Vivaro und der Lastenmeister Movano zu sehen sein – jeweils mit einem Spezialumbau. Denn die Fahrzeuge stehen als Umbauten mit vielen Ordnungs- und Ausstattungssystemen bestückt an den Messeständen von Opel zertifizierten Um- und Aufbaupartnern für das Publikum bereit.

In Halle 13 präsentiert Sortimo (Stand C 48) den neuen Opel Combo Cargo XL mit Sortimo-System für die Belange handwerklicher Betriebe, während Car Fibreglass (E 16) den Combo für den Medikamententransport fit gemacht hat. Bei Aluca (C 57) und Bott (E 31) können die IAA-Besucher den Opel Vivaro als Kastenwagen in Augenschein nehmen.

Die Palette an auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Um- und Aufbaumöglichkeiten des Opel Movano zeigen die Spezialisten von Paragan (Halle 13, Stand A 60) über Krone (27, E 33 und Außengelände) bis hin zu JPM (Außengelände). Sie präsentieren die Einsatzmöglichkeiten des Opel-Lastenmeisters in verschiedenen Kofferaufbauten – zum Beispiel für den Kurierdienst – sowie als Movano Kipper. Last, but not least haben Klégé (25, B 13) und Coolingvans (27, E 12) den Movano und den neuen Combo Cargo als Kühlfahrzeug zum Transport von Lebensmitteln umgerüstet.

Mit den vielfältigen Um- und Aufbaulösungen decken Opel und die zertifizierten Spezialisten so nicht nur alltägliche Arbeitsanforderungen, sondern ganz individuelle Kundenbedürfnisse ab. Der große Vorteil: Je nach Aufbaupartner – wie beim Aluminiumspezialisten JPM – läuft der Vertrieb der modifizierten Fahrzeuge komplett über Opel, sprich: der Auftraggeber hat in diesem Fall nur eine Anlaufstelle, an die er sich wenden muss und bekommt dementsprechend auch nur eine Rechnung zur vereinfachten Buchhaltung. Grundsätzlich gilt, dass sich die Kunden bei den genannten Firmen stets auf die gewohnte Opel-Qualität verlassen können, da Opel an die zertifizierten Aufbaupartner dieselben strengen Herstellermaßstäbe anlegt wie im eigenen Unternehmen.

Für weitere Fragen auf der IAA Nutzfahrzeuge stehen während der Messetage (20. bis 27. September) fachkundige Opel-Ansprechpartner bereit. Die Experten der Opel Automobile GmbH informieren am Stand C 64 in Halle 13 über den neuen Opel Combo und die gesamte Nutzfahrzeugpalette sowie sämtliche Einsatzmöglichkeiten der Modelle. Das Team der Opel Bank gibt gerne Auskünfte zu weiteren Finanzierungs- und Leasing-Optionen.

Opel Combo Cargo (Foto: Opel Automobile GmbH)