Mercedes-Benz Cars auf der Los Angeles Auto Show 2018

20.11.2018 Stuttgart/Los Angeles. Die Weltpremieren des Mercedes-AMG GT R PRO (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 284 g/km) [i] und der neu aufgelegten Mercedes-AMG GT Baureihe auf der Auto Show in Los Angeles (28. November bis 9. Dezember) lassen sich in diesem Jahr per Video on demand in aller Welt online miterleben.

Dafür gehen die Pressekonferenz und eine exklusive Vorstellung des neuen AMG GT R PRO mit AMG-Chef Tobias Moers auf der Mercedes me media Website unter mercedes-benz.com/laas online.

Das limitierte Sondermodell Mercedes-AMG GT R PRO wurde in zahlreichen Details für noch mehr Rennstrecken-Performance geschärft. Dabei flossen die Erfahrungen aus dem erfolgreichen Customer Racing Engagement mit AMG GT3- und AMG GT4-Rennfahrzeugen ein. Das Update der AMG GT Baureihe umfasst Modifikationen des Exterieurs und des Interieurs, welche die Nähe zum AMG GT 4-Türer Coupé betonen.

Seine Publikumspremiere in den USA erlebt der neue Mercedes-Benz GLE. Mit dem innovativen 48-Volt-Fahrwerk und dem erstmals vollvariablen Allradantrieb (ab Sechszylinder) fährt das Premium-SUV auf der Straße so komfortabel wie eine Luxuslimousine und im Gelände so souverän wie nie zuvor. Die neue A-Klasse rollt ebenfalls zum ersten Mal in das Licht einer U.S. Automobil-Messe und markiert den Einstieg von Mercedes-Benz of America in ein neues Marktsegment.

Zu den weiteren Messehighlights zählen die Mercedes-AMG Modelle E 53 4MATIC+ Coupé und Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,9-8,7 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 204-200 g/km), CLS 53 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,9-8,7 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 203-200 g/km) sowie der G 63 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 13,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 299 g/km).

Der neue Sprinter: erstmals komplett auch aus amerikanischer Produktion

Die Sparte Mercedes-Benz Vans freut sich, dem U.S. Publikum erstmals den neuen Sprinter zeigen zu können. Die Transporter-Legende wird nun auch in den USA gefertigt: Im Rahmen der Strategie „Mercedes-Benz Vans goes global“ startete im September die Sprinter-Produktion im neuen Werk in North Charleston im US-Bundesstaat South Carolina mit eigenem Karosserierohbau, Lackierung und Endmontage.

Die dritte Generation des Sprinter definiert in allen Teildisziplinen die Spitzenklasse der Large-Vans. Seine klassischen Stärken wurden noch weiter ausgebaut und durch volle Konnektivität sowie intelligente Produkte und Dienstleistungen ergänzt. Zu den herausragenden Neuerungen zählen die neuen Multimediasysteme MBUX (Mercedes-Benz User Experience), das Bedien- und Anzeigenkonzept im Cockpit sowie ergonomisch geformte Sitze und moderne Assistenzsysteme, die erstmals den Weg in einen Mercedes-Benz Transporter gefunden haben.

Mercedes-AMG GT R PRO

Das limitierte Sondermodell Mercedes-AMG GT R PRO wurde in zahlreichen Details für noch mehr Rennstrecken-Performance geschärft. Dabei flossen die Erfahrungen aus dem erfolgreichen Customer Racing Engagement mit AMG GT3- und AMG GT4-Rennfahrzeugen ein.;Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 284 g/km*
The limited-edition special AMG GT R PRO model was modified in numerous details to deliver even more racetrack performance. This incorporated the findings from our successful Customer Racing activities with AMG GT3 and AMG GT4 racing cars.;combined fuel consumption: 12.4 l/100 km; combined CO2 emissions: 284 g/km*

[i] Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um NEFZ-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Weiterführende Informationen zu den angebotenen Fahrzeugen, inklusive der WLTP-Werte, finden Sie länderspezifisch auf www.mercedes-benz.com