Mercedes-AMG Petronas F1 Team bestätigt George Russell für die Saison 2022

8.9.2021. Nach dem Wechsel von Valtteri Bottas zu Alfa Romeo Racing erhält Lewis Hamilton ab 2022 mit George Russell einen neuen Teamkollegen.

Das Mercedes-AMG Petronas F1 Team bestätigte heute, dass George Russell ab der Formel 1-Saison 2022 und mit dem Beginn der neuen technischen Ära neuer Teamkollege des siebenmaligen Weltmeisters Lewis Hamilton wird.

Zuvor hatte Valtteri Bottas bekanntgegeben, dass er im nächsten Jahr nach fünf höchsterfolgreichen Saisons mit Mercedes zu Alfa Romeo Racing wechseln wird. Valtteri stieß im Jahr 2017 zu Mercedes und erzielte seitdem mit dem Team neun Siege, 54 Podestplätze und 17 Pole Positions. In dieser Zeit spielte er eine entscheidende Rolle beim Gewinn von vier Konstrukteurs-Titeln und seine Partnerschaft mit Lewis Hamilton wird als eine der erfolgreichsten in die Geschichte der Formel 1 eingehen.

 

Formel 1 – Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Monaco 2021. Lewis Hamilton

Valtteris Nachfolger wird der 23-jährige Brite George Russell, der seit 2017 zum Mercedes Junior-Programm gehört. Im selben Jahr gewann George die GP2 Serie, bevor er ein Jahr darauf Meister in der FIA Formel 2 wurde. 2019 stieg er mit Williams in die Formel 1 ein, wo er während seiner drei Jahre beim Team mit seiner Arbeitsmoral und Performance beeindruckte. Jetzt ist er bereit für den Sprung zu Mercedes, um dort nach der Unterschrift eines langfristigen Vertrags die nächste Phase in seiner Karriere an der Seite von Lewis Hamilton einzuläuten.

Valtteri Bottas

 

Ich bin unheimlich stolz auf das, was wir in meiner Zeit bei Mercedes gemeinsam erreicht haben – und noch ist diese Zeit ja nicht vorbei. Denn unsere größte Herausforderung steht uns noch bevor, der mögliche Gewinn unseres achten Konstrukteurs-Titels. Wenn ich auf meine Zeit bei Mercedes zurückblicke, möchte ich von mir behaupten können, dass ich auch das letzte Quäntchen aus dieser Gelegenheit herausgequetscht und nichts unversucht gelassen habe. Ich möchte sicherstellen, dass wir unsere gemeinsame Zeit als Weltmeister abschließen. Es war ein Privileg und eine großartige sportliche Herausforderung, mit Lewis zusammenzuarbeiten. Unsere Harmonie spielte eine wichtige Rolle beim Gewinn der Konstrukteurs-Weltmeisterschaften, die wir als Teamkollegen zusammen geholt haben. Die Zeit zum Abschied nehmen wird kommen, doch so weit ist es noch nicht. Aber ich möchte mich schon jetzt bei Toto und dem Team für den Respekt bedanken, mit dem wir gemeinsam diese Entscheidung getroffen haben. Ich freue mich wirklich sehr auf meine neue Herausforderung mit Alfa Romeo, einem spannenden und ikonischen Hersteller, und auf die Chance, das Team im Feld weiter nach vorne zu führen. Ich bin hungrig wie eh und je, gute Ergebnisse einzufahren und, wenn die Zeit kommt, auch zu gewinnen. Aber für den Moment habe ich eine klare Mission: Volle Attacke mit Mercedes bis zur letzten Runde in Abu Dhabi.

George Russell

 

Heute ist ein besonderer Tag für mich, sowohl persönlich als auch beruflich. Gleichzeitig ist es aber auch ein Tag voller gemischter Gefühle. Selbstverständlich bin ich gespannt darauf und voller Demut, im nächsten Jahr zu Mercedes zu wechseln. Das ist ein riesiger Schritt in meiner Karriere. Es bedeutet aber auch, dass ich mich von meinen Teamkollegen und Freunden bei Williams verabschieden muss. Es war mir eine absolute Ehre, mit jedem einzelnen Teammitglied zusammenzuarbeiten und den Namen Williams in der Formel 1 zu repräsentieren. Seit ich 2019 zum Team gestoßen bin, haben wir unermüdlich gearbeitet, um uns gegenseitig anzutreiben und das Team dorthin zu bringen, wo es hingehört. Wir haben um jeden Startplatz, jeden Punkt und jede Zehntelsekunde gekämpft. Egal wie hart es war, keiner hat aufgegeben und das hat mich jeden Tag aufs Neue inspiriert. Ich habe jeden Moment genossen, den ich mit dieser Mannschaft verbracht habe, die mit Herz und Seele ein Rennteam ist. Jetzt werde ich noch härter denn je pushen, um sicherzustellen, dass wir unsere gemeinsame Zeit auf die bestmögliche Art und Weise beenden. Mit Blick auf die kommende Saison müsste ich lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht voller Tatendrang stecke. Dies ist eine riesige Chance, die ich mit beiden Händen ergreifen möchte. Aber ich mache mir keine Illusionen und weiß, was für eine riesige Herausforderung dies ist und was für eine steile Lernkurve mich erwartet. Valtteri hat die Messlatte hoch gelegt und beständig Woche für Woche Leistung gezeigt, in dem er Siege und Pole Positions erzielt und dem Team beim Gewinn mehrerer Weltmeisterschaften geholfen hat. Mein Ziel muss es sein, das Vertrauen zu belohnen, das Toto, das Team und der Vorstand in mich setzen. Entsprechend muss ich dafür sorgen, dass ich meinen Teil dazu beitrage, um diese Erfolgsgeschichte fortzusetzen und meine Mannschaftskameraden mit Stolz zu erfüllen. Zu meinen neuen Teamkollegen zählt auch der in meinen Augen größte Fahrer der Geschichte. Ich habe seit meiner Kart-Zeit zu Lewis aufgeschaut und ich kann als Fahrer, Profi und Mensch nur davon profitieren, nun die Gelegenheit zu haben, von jemandem zu lernen, der für mich sowohl auf als auch neben der Rennstrecke zu einem Vorbild geworden ist. Bis dahin stehen für mich aber noch neun weitere Rennen als Williams-Fahrer an und ich möchte dafür sorgen, dass es meine neun besten Grands Prix mit diesem Team werden. Dann und nur dann werde ich mich der Saison 2022 zuwenden. Vielen, vielen Dank an Williams, Mercedes und alle, die mich unterstützt haben, damit ich überhaupt so weit kommen konnte. Ohne jede Einzelne und jeden Einzelnen von euch hätte ich es nicht geschafft.

Formel 1 – Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Ungarn 2021. Valtteri Bottas

Toto Wolff

Es war kein einfacher Prozess und auch keine unkomplizierte Entscheidung für uns. Valtteri hat im Verlauf der vergangenen fünf Saisons fantastische Arbeit geleistet und einen wesentlichen Teil zu unseren Erfolgen und unserer Entwicklung beigetragen. Gemeinsam mit Lewis hat er einen hohen Maßstab für eine Partnerschaft zwischen zwei Teamkollegen in diesem Sport gelegt. Das war unschätzbar wertvoll für unsere Titelkämpfe und hat uns dazu angetrieben, beispiellose Erfolge zu erreichen. Er hätte es absolut verdient gehabt, beim Team zu bleiben und ich freue mich, dass er sich mit Alfa im nächsten Jahr für eine aufregende Herausforderung entschieden hat, um seine Karriere auf höchster Ebene in diesem Sport fortzusetzen. Wenn es so weit ist, wird er von jedem einzelnen Mitglied des Teams mit einem enormen Goodwill verabschiedet werden. Und er wird immer ein Teil der Mercedes-Familie bleiben. Im Hinblick auf das nächste Jahr freuen wir uns sehr, bestätigen zu können, dass George die Gelegenheit erhält, den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen und zu Mercedes zu wechseln. Er hat bislang in jeder Rennserie gewonnen, in der er angetreten ist, und die vergangenen drei Saisons bei Williams haben uns einen Vorgeschmack darauf gegeben, was die Zukunft für ihn in der Formel 1 bereithalten könnte. Jetzt ist es unsere gemeinsame Herausforderung, ihm dabei zu helfen, seinen Lernprozess in unserem Umfeld und an der Seite von Lewis, dem größten F1-Fahrer der Geschichte, fortzusetzen. Ich bin zuversichtlich, dass sie zusammenwachsen und ein starkes Team bilden werden, um für Mercedes in den kommenden Jahren auf und neben der Strecke Leistung abzuliefern. Mit der Bekanntgabe unserer Pläne für die Saison 2022 fällt eine Last von uns ab, ab jetzt liegt unser Fokus wieder voll und ganz auf den verbleibenden neun Saisonrennen, in denen wir im Kampf um die beiden Weltmeisterschaften alles in die Waagschale werfen werden.