Formel E: Poleposition und Top-10-Ergebnis für Alexander Sims zum Saisonauftakt in Diriyah

22.11.2019 München. Alexander Sims (GBR) hat das Auftaktrennen zu Saison 6 der ABB FIA Formula E Championship in Diriyah (KSA) auf dem achten Platz beendet.

Der BMW i Andretti Motorsport Fahrer startete nach einem grandiosen Qualifying von der Poleposition und behauptete im #27 BMW iFE.20 in der ersten Rennhälfte die Führung. In der Schlussphase musste er jedoch noch einige Konkurrenten passieren lassen. Für seine Poleposition und den achten Rang erhielt Sims insgesamt sieben Punkte in der Fahrerwertung.

Diriyah (KSA), 21st-23rd November 2019. ABB FIA Formula E Championship, Season 6, BMW i Andretti Motorsport, BMW iFE.20, Michael Andretti. (Foto: BMW AG)

Nachdem er bereits im letzten Rennen von Saison 5 in New York (USA) auf Startplatz eins gestanden hatte, sicherte sich Sims zum zweiten Mal in Folge die Poleposition. Maximilian Günther (GER) lag bei seinem Debütrennen für BMW i Andretti Motorsport lange Zeit in den Top-10, fiel dann jedoch in Folge einer Durchfahrtstrafe aufgrund eines technischen Regelverstoßes auf Position 18 zurück.

Reaktionen nach Rennen 1 des Diriyah E-Prix:

Roger Griffiths (Teamchef BMW i Andretti Motorsport, Teamwertung: 5. Platz):

„Leider ist es uns nicht gelungen, die fantastische Leistung von Alexander Sims im Qualifying in ein entsprechend starkes Rennergebnis umzumünzen. Zunächst konnten wir das Feld noch kontrollieren, aber je länger das Rennen dauerte, desto mehr Probleme hatten wir, den Speed unserer Verfolger mitzugehen. Das hat uns letztlich zurückgeworfen. Maximilian ist bei seinem Debüt für unser Team ein kluges Rennen gefahren, auch wenn er mit der Fahrzeugbalance zu kämpfen hatte. Leider hat ihn dann die Strafe viele Positionen gekostet. Unsere Aufgabe ist es jetzt, unsere Lehren aus dem heutigen Rennen zu ziehen und es morgen besser zu machen. Wir haben gezeigt, welcher Speed im BMW iFE.20 steckt. Nun gilt es, den auch im Rennen umzusetzen.“

Alexander Sims (#27 BMW iFE.20, Qualifying-Ergebnis: 1. Platz, Rennergebnis: 8. Platz, Punkte: 7, Fahrerwertung: 7. Platz):

Diriyah (KSA), 21st-23rd November 2019. ABB FIA Formula E Championship, Season 6, BMW i Andretti Motorsport, BMW iFE.20, Alexander Sims. (Foto: BMW AG)

„Wenn du von der Poleposition startest, hoffst du natürlich auf mehr als Platz acht. In der Anfangsphase lief es eigentlich noch ganz gut, aber ich habe relativ schnell gemerkt, dass ich zu viel Energie einsetzen muss, um meine Verfolger auf Distanz zu halten. Offenbar hatten wir auf die Distanz nicht ganz den Speed unserer Konkurrenten. Leider waren wir dann in den letzten Runden beim Energiemanagement einen Tick zu konservativ, und ich habe in der letzten Runde dann noch einmal ein paar Plätze durch ein hartes, aber faires Manöver von Nyck de Vries verloren. Alles in allem kein perfekter Tag, den wir jetzt mit Blick auf das Rennen morgen analysieren müssen.“

Maximilian Günther (#28 BMW iFE.20, Qualifying-Ergebnis: 9. Platz, Rennergebnis: 18. Platz, Punkte: 0, Fahrerwertung: 18. Platz):

Diriyah (KSA), 21st-23rd November 2019. ABB FIA Formula E Championship, Season 6, BMW i Andretti Motorsport, BMW iFE.20, Maximilian Günther. (Foto: BMW AG)

„Das war kein guter Start in die Saison. Ich lag fast während des gesamten Rennens in den Punkterängen und habe um Positionen gekämpft. Leider kam dann die Strafe, die mich einen Platz in den Top-10 gekostet hat. Aber solche Sachen passieren im Rennsport – und es war ja zum Glück nur eins von vielen Rennen in dieser Saison. Daraus werden wir nun unsere Lehren ziehen und versuchen, uns morgen zu verbessern.“

Die BMW i Sicherheitsfahrzeuge.

BMW i ist als „Official Vehicle Partner“ seit der ersten Stunde in der ABB FIA Formula E Championship dabei und stellt auch in Saison 6 die Safety-Car-Flotte. An der Spitze stehen zwei Safety Cars: das speziell für den Renneinsatz modifizierte BMW i8 Roadster Safety Car (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,5 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 46 g/km)* sowie das weiterhin eingesetzte BMW i8 Coupé Safety Car (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,8 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 42 g/km)*.

Außerdem gehören der BMW i3s (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,3 kWh; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)* als „Race Director Car“ und der BMW 530e (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,2-2,1 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 13,6-13,3 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 49-47 g/km)* in seiner Funktion als „Medical Car“ zur BMW i Fahrzeugflotte für die ABB FIA Formula E Championship.

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland, die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße und der optionalen Sonderausstattung.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.
Stand 06.12.2018

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Diriyah (KSA), 21st-23rd November 2019. ABB FIA Formula E Championship, Season 6, BMW i Andretti Motorsport, BMW iFE.20, Alexander Sims. (Foto: BMW AG)