Der neue T-Cross erreicht fünf Sterne beim Euro NCAP

22.5.2019. Mehr geht nicht: Mit fünf Sternen wurde jetzt das jüngste Mitglied der Volkswagen Familie ausgezeichnet.

Der neue T-Cross konnte beim renommierten Sicherheitstest Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) vollends überzeugen. Die unabhängigen Tester gaben dem neuen SUV im Kleinwagen-Segment in allen Kategorien Bestnoten. Damit genügt das innovative Crossover-Modell den allerhöchsten Sicherheitsansprüchen.

Der neue T-Cross ist serienmäßig mit zahlreichen Fahrerassistenzsystemen ausgestattet, die bislang vorrangig in den oberen Fahrzeugklassen zu finden sind. Die Systeme erhöhen zusammen mit den ausgezeichneten Crasheigenschaften und dem vorbildlichen Insassenschutz die Sicherheit, reduzieren die Gefahr einer Kollision und verbessern den Fahrkomfort.

T-Cross mit vielen serienmäßigen Highlights

Serienmäßig hat der T-Cross das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist samt Fußgängererkennung und City-Notbremsfunktion, den Spurhalteassistenten Lane Assist, den Berganfahrassistenten sowie das Proaktive Insassenschutzsystem an Bord. Letzteres schließt bei Unfallgefahr automatisch Fenster und Schiebedach, strafft die Gurte und baut Bremsdruck auf. Zudem gehören zur Ausstattung der Spurwechselassistent Blind Spot Detection und der damit kombinierte Ausparkassistent. Optional erhältlich sind außerdem Systeme wie die Müdigkeitserkennung, der Parklenkassistent Park Assist sowie die Abstandsregelung ACC, bei der das Fahrzeug gesteuert von einem Radarsensor automatisch bremst und beschleunigt.

Euro NCAP stellt in umfangreichen Testverfahren die häufigsten Unfallszenarien nach. Der T-Cross schnitt in allen Bewertungskategorien mit zum Teil klassenübergreifenden Höchstergebnissen ab. So erzielte er zum Beispiel im Bereich „Insassenschutz für Erwachsene“ einen Erfüllungsgrad von 97 Prozent. Dieser Wert wird nur von den wenigsten Fahrzeugen erreicht und zeigt, dass kleine SUVs ihren größeren Brüdern in nichts nachstehen.

Die sehr hohe Kindersicherheitsbewertung mit 86 Prozent unterstreicht die hervorragende Familientauglichkeit des T-Cross. Die „aktiven Unterstützungssysteme“ wurden mit 80 Prozent bewertet, was weit über den bisherigen Standard in dieser Fahrzeugklasse hinausgeht. Neben passiven Schutzvorrichtungen kümmern sich auch „aktive Notbremsassistenten“ um den Schutz von Fußgängern und Radfahrern. In dieser Kategorie wurde mit 81 Prozent eine sehr hohe Bewertung in den aktuell gültigen Bewertungsszenarien erreicht.

Aus der Kombination der Detailwertungen ergibt sich die Gesamtwertung, die der T-Cross mit dem Höchstwert von 5 Sternen abschloss. Damit zeigt der neue Klein-SUV: Fahrzeugsicherheit ist für Volkswagen keine Frage der Fahrzeugklasse.

Wichtiger Maßstab für Fahrzeugsicherheit

Euro NCAP ist seit 20 Jahren ein strenger Maßstab für das Sicherheitsniveau neuer Automobile in Europa. In den vergangenen Jahren wurden Testverfahren kontinuierlich verschärft und umfassen derzeit unter anderem verschiedene Kollisionsszenarien. Dazu gehören etwa der Frontalcrash auf Aluminiumbarriere mit 64 km/h und 40 prozentiger Überdeckung, Seitenaufprall mit 50 km/h in die Fahrzeugseitenstruktur und ein Pfahl-Seitenaufprall mit 32 km/h. Außerdem gibt es beim Euro NCAP erhöhte Anforderungen in Bezug auf serienmäßige Fahrerassistenzsysteme. Alle Details zum Testverfahren sind unter www.euroncap.com öffentlich einzusehen.

Volkswagen T-Cross

Volkswagen T-Cross (Foto: Volkswagen AG)