Ausbildungsstart im Mercedes-Benz Werk Gaggenau

30.9.2016 Gaggenau. Prominenter Besuch im Mercedes-Benz Werk Gaggenau: Zum Ausbildungsstart haben Wilfried Porth, Vorstand für Personal und Arbeitsdirektor, IT & Mercedes-Benz Vans der Daimler AG, und Michael Brecht, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats, die rund 100 neuen Auszubildenden und Dualen Hochschul-Studenten im Mercedes-Benz Werk Gaggenau besucht. Die beiden tauschten sich mit den jungen Kolleginnen und Kollegen direkt an ihren Arbeitsplätzen aus.

Beim gemeinsamen Rundgang durch die Ausbildungswerkstatt zeigten die Jugendlichen, was sie in den ersten Ausbildungswochen bereits gelernt haben. Die angehenden Zerspanungsmechaniker präsentierten erste Werkstücke an der Drehmaschine. An der Werkbank führten die Elektroniker für Automatisierungstechnik in Ausbildung das Löten von Bauteilen vor.

Wilfried Porth: „Es ist großartig zu sehen, was unsere neuen Kolleginnen und Kollegen in der kurzen Zeit schon gelernt haben. Neugier und Motivation zeichnen unsere Auszubildenden aus und machen sie zu unseren Fachkräften von morgen. Nachwuchsförderung ist uns wichtig – auch deshalb stellen wir mehr als ein Drittel der Ausbildungsplätze aller deutschen Automobilhersteller.“

Michael Brecht, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats und Betriebsratsvorsitzender Werk Gaggenau, ergänzt: „Wir freuen uns, so viele neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen zu können. Wir bieten den Jugendlichen eine qualifizierte Ausbildung, vielfältige Einsatzmöglichkeiten und mit unseren Vereinbarungen zum Zukunftsbild auch sichere Perspektiven. Sie haben so den bestmöglichen Start ins Berufsleben. Sie bringen frische Ideen und ihre individuellen Fähigkeiten ein – für den Standort Gaggenau sind die jungen Menschen ein großer Gewinn.“

Anna-Marie Lonati, 20-jährige Auszubildende zur Fertigungsmechanikerin aus Kuppenheim: „Mit dem Ausbildungsplatz bei Daimler geht für mich ein Traum in Erfüllung. Ich wurde von meinen Kollegen super aufgenommen und freue mich, jetzt das Team zu verstärken. Dafür möchte ich mich in der Ausbildung richtig ins Zeug legen.“

Die Berufsausbildung hat im Mercedes-Benz Werk Gaggenau einen hohen Stellenwert. Matthias Jurytko, Standortverantwortlicher des Werks: „Die duale Ausbildung hat bei uns lange Tradition: Seit 1919 haben über 10.000 junge Menschen ihr Berufsleben im Mercedes-Benz Werk Gaggenau begonnen. Unsere Mannschaft ist stolz darauf, diese Tradition jedes Jahr fortzuführen.“

Das Werk Gaggenau bildet über alle Jahrgänge rund 360 Auszubildende und duale Studenten aus. Diese können aus fünf technischen (Fertigungsmechaniker, Zerspanungsmechaniker, Mechatroniker, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Werkzeugmechaniker) und einem kaufmännischen Ausbildungsberuf (Industriekaufmann) wählen. Hinzu kommen die drei dualen Hochschulstudiengänge Maschinenbau, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen.

Während der neue Jahrgang gerade erst die Ausbildung begonnen hat, ist der Bewerbungsprozess für das Jahr 2017 bereits angelaufen: Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich unter http://www.career.daimler.com/ informieren und bewerben. Daimler begrüßt ausdrücklich auch Bewerbungen von Jugendlichen mit Behinderung. Das Unternehmen versteht Vielfalt als Chance und setzt bewusst auf die Unterschiedlichkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Daimler nutzt verschiedene Perspektiven und Kompetenzen und spiegelt so die Vielfalt seiner Kunden, Lieferanten und Investoren wider.