ADAC HEMS Academy mit neuer Geschäftsführung

5.2.2021 (ADAC HEMS Academy GmbH). Die ADAC HEMS Academy, das erste internationale Trainingszentrum für Hubschrauberpiloten und medizinische Crews in St. Augustin bei Bonn, hat eine neu aufgestellte Geschäftsführung.

Das Tochterunternehmen der gemeinnützigen ADAC-Luftrettung wird ab sofort gemeinsam von Steven Igodt (40) und Dr. Matthias Ruppert (52) geleitet.

„Wir sind sehr froh, dass wir diese beiden ausgewiesenen Experten mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Luftrettung, Luftfahrt und Akutmedizin für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewinnen konnten“, sagt Frédéric Bruder, Geschäftsführer der ADAC Luftrettung gGmbH, die zur gemeinnützigen ADAC-Stiftung gehört.

Steven Igodt übernimmt die Geschäftsführung der ADAC HEMS Academy. Der gebürtige Belgier war zuletzt Business Performance Manager bei einem führenden europäischen Dienstleister unter anderem für Meeresvermessungen und Offshore-Anlagen.

Davor arbeite er viele Jahre bei der NHV Group in Belgien, einem internationalen Betreiber von zivilen Hubschraubern im Offshore und Onshore-Bereich – unter anderem als Business Unit Manager für Nordeuropa und globale Projekte sowie später mehrere Jahre als Chief Commercial Officer, verantwortlich für die Entwicklung der kommerziellen Strategie innerhalb der NHV Group mit Aktivitäten in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Kundenbindung und Akquisition.

Dr. Matthias Ruppert ist Geschäftsführer Medizin der ADAC HEMS Academy. Der 52-Jährige war bis 2020 langjähriger Leiter Medizin der ADAC Luftrettung gGmbH und in dieser Funktion neben dem notfallmedizinischen Betrieb auch für den Aufbau von Patientensimulations- und Trainingszentren sowie neue Qualifizierungs- und Trainingsformate zuständig.

Vor seiner Zeit bei den fliegenden Gelben Engeln arbeitete er viele Jahre für das international renommierte Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement (INM) der LMU München. Als Facharzt für Anästhesiologie war er unter anderem am Klinikum der Universität München tätig und als Notarzt mehr als 5.000-mal im Einsatz.

Für die neue Geschäftsführung sind Personalqualität und -Kompetenz die entscheidenden Faktoren für Sicherheit und Qualität in der Luftrettung, Luftfahrt und Akutmedizin.

„Wir wollen die internationale Aus- und Weiterbildung im Rettungsdienst mit unseren hochspezialisierten Mitarbeitern weiterentwickeln. Und wir wollen in einem sich ständig verändernden Umfeld mit stetig steigenden Anforderungen an Flight Crews und medizinisches Personal neue Trends setzen“, erklären Igodt und Dr. Ruppert. Dabei setzen sie auf offene Kommunikation, Teamarbeit und das Vertrauen in die Fähigkeiten und das Knowhow der eigenen Mitarbeiter.

Steven Igodt: Geschäftsführer der ADAC HEMS Academy GmbH. Quelle: ADAC Luftrettung