10.10.2016 – Martin Schulz zu Gast bei Audi in Ingolstadt

11.10.2016. Der Präsident des Europäischen Parlaments zu Gast bei Audi in Ingolstadt: Martin Schulz hat am Montag eine pilotierte Testfahrt im Forschungsauto „Audi A7 piloted driving concept“ auf der Autobahn A9 unternommen. Prof. Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG, und Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG, begrüßten ihn bei seiner Ankunft am Audi Forum Ingolstadt.

Nach dem Eintrag in das Goldene Buch der AUDI AG führte Martin Schulz Gespräche mit dem gesamten Vorstand der AUDI AG und dem Audi-Betriebsrat. Sehr interessiert zeigte sich der hochrangige Politiker auch bei einer kurzen Werkführung. Werkleiter Albert Mayer präsentierte innovative Fertigungstechnologien der Audi Smart Factory in der Montagelinie der Modelle Audi A3 und Audi Q2.

Die Schlüsseltechnologie des pilotierten Fahrens bietet allen Verkehrsteilnehmern mehr Sicherheit, macht das Fahren komfortabler und hilft, die Verkehrsinfrastruktur effizienter zu nutzen. Das Konzeptauto „Jack“ überzeugte den Präsidenten des EU-Parlaments mit einem in den jeweiligen Situationen passenden und besonders interaktiven Fahrstil.