Fußballstar gibt bei „auto mobil“ Vollgas!

Die Rennfahrerschule mit Nationalspieler Mesut Özil am 7. Februar um 17.00 Uhr
Köln (ots) – Auf dem Fußballplatz gibt Nationalspieler Mesut Özil immer Vollgas – aber wie schlägt sich der Profi-Fußballer hinter dem Steuer eines Rennwagens? Gemeinsam mit Testfahrer Dirk Adorf wagt sich der 21-Jährige auf die Rennstrecke am Hockenheimring. Ob Mesut Özil in einem 265 PS-Sportwagen genau so viel Gefühl beweist wie beim Fußballspielen, zeigt VOX am 7. Februar um 17.00 Uhr bei „auto mobil“.

An Herausforderungen mangelt es Profi-Fußballer Mesut Özil eigentlich nicht: Mit seinem Verein Werder Bremen kämpft er gerade um die Meisterschaft und im Sommer möchte der Mittelfeldspieler mit der Deutschen Nationalmannschaft Fußball-Weltmeister werden. Doch vorher soll er auf der Rennstrecke für „auto mobil“ Vollgas geben. Mit dem wendigen Boliden ist das allerdings gar nicht so einfach, wie Mesut Özil auf dem legendären Grand Prix Kurs am Hockenheimring erfährt. Deshalb bekommt der 21-Jährige eine Fahrstunde bei Test- und Rennfahrer Dirk Adorf. Erste Lektion: Kurven fahren! Doch den richtigen Moment zur Beschleunigung zu erwischen, will gelernt sein und erfordert einigen Mut – das merkt auch der Fußballprofi. So schnell gibt der ehrgeizige Sportler aber nicht auf und macht nach einigen Runden auch schon deutliche Fortschritte. Am Ende der Rennfahrerschule ist der 21-Jährige zumindest von Dirk Adorf und dem Wagen ziemlich begeistert: „Coole Karre, cooler Lehrer!“ Aber kommt er nun auch sicher durch die Kurve?

Das VOX-Automagazin „auto mobil“ immer sonntags um 17.00 Uhr bei VOX.

Schreibe einen Kommentar