DFL verlängert Partnerschaft mit Chinas größtem TV-Sender

DFL /China

Frankfurt (ots) – Unmittelbar vor dem historischen ersten Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in China hat die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH einen wesentlichen Schritt in der Auslandsvermarktung in Asien gemacht. In Shanghai wurde die Verlängerung der seit 15 Jahren bestehenden Kooperation mit Chinas größtem TV-Sender CCTV offiziell unterzeichnet.

„92 Prozent der Fußball-Interessierten in China kennen mittlerweile die Bundesliga. Auch das ist ein Erfolg unserer Fernseh-Strategie mit CCTV“, sagt DFL- Geschäftsführer Tom Bender. Mehr als 340 Millionen Haushalte können die Übertragungen von der Bundesliga an jedem Spieltag live verfolgen.

CCTV überträgt die Bundesliga in den kommenden drei Spielzeiten (2009/10 bis 2011/12) sowohl auf dem Free-TV Sportkanal CCTV5 als auch auf dem CCTV High Definition Channel. Pro Spieltag bietet CCTV seinen Zuschauern mindestens zwei Live-Spiele sowie eine Highlight-Show und die Preview-Show „GOAL – The Bundesliga Magazine“. Über die Lizenzsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

„China ist für die Bundesliga einer der wichtigsten Kernmärkte. Dort sind wir weiter auf der bestmöglichen TV-Plattform vertreten. Die CCTV-Sender verfügen insgesamt über einen Marktanteil von rund 80 Prozent an der Sportberichterstattung. Davon profitiert auch die Bundesliga“, sagt Dr. Robert Niemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL Sports Enterprises.

„Die Bundesliga erfreut sich in China einer großen Beliebtheit
und hat eine stetig wachsende Fangemeinde. Wir sind stolz darauf,
weiter der Partner einer der attraktivsten Ligen zu sein und unseren
Zuschauern damit eine weitere Topliga bieten zu können“, sagt Jiang
Heping, Direktor von CCTV5.

Schreibe einen Kommentar