Weitere weltweite Erfolge für Audi Sport am 16./17.11.2019

18.11.2019. Die Kunden von Audi Sport customer racing feierten am dritten November-Wochenende in Australien, Neuseeland und in Macau Rennsiege, einen Titel und in Texas Klassenerfolge.

Audi R8 LMS GT3

Gesamterfolg in Neuseeland: Im neuseeländischen GT-Sport gelang dem Kundenteam IMS zwei Wochen nach dem Gewinn der South Island Endurance Series ein weiterer großer Erfolg. Neil Foster und Jonny Reid entschieden im Audi R8 LMS auch die Endurance Racing Championship für sich – den Vergleich der besten Teams von der Nord- und der Südinsel Neuseelands.

Das Fahrerduo gewann das Drei-Stunden-Rennen auf dem Kurs von Hampton Downs südlich von Auckland mit einer Runde Vorsprung. Ein weiteres Kundenteam von Audi Sport freute sich ebenfalls über einen Pokal. Das Team Evolution Motorsport erreichte mit dem Audi R8 LMS ultra von Dan und Jon Udy Rang drei.

Zwei Siege beim Saisonfinale: Beim Finale der australischen Clubsport-Rennserie GT-1 Australia feierte Matt Stoupas auf dem Kurs von Winton zwei Siege. Der Australier gewann das erste und das dritte Rennen im Audi R8 LMS ultra des Teams KFC Motorsport. Für Stoupas war es bereits der dritte Saisonsieg, während der Audi R8 LMS in dieser Rennserie insgesamt acht Mal ungeschlagen blieb.

Klassentitel und Platz drei in Austin: Das Team Car Collection Motorsport beendete die Saison 2019 der 24H Series mit einem hervorragenden Rennergebnis und einem Titel in der Wertung der Kontinente. Beim siebten Lauf der Langstreckenrennserie in Texas teilten sich Dr. Johannes Kirchhoff, Gustav Edelhoff, Max Edelhoff, Elmar Grimm und Ingo Vogler einen Audi R8 LMS.

Die fünf Amateur-Piloten gewannen ihre Klasse auf dem Kurs von Austin nach 24 Stunden Renndauer mit 22 Sekunden Vorsprung und erreichten mit dem dritten Gesamtrang ihr bestes Saisonergebnis. In der Championship of the Continents gewann das deutsche Team von Peter Schmidt zudem die A6-Am-Teamwertung für GT-Sportwagen, während Elmar Grimm und Dr. Johannes Kirchhoff die Fahrerwertung der Klasse A6 für sich entschieden.

Audi RS 3 LMS (TCR)

Klassensieg in Macau: Filipe Souza aus Macau freute sich bei seinem Heimspiel über einen Klassensieg. In einem Audi RS 3 LMS des Teams Champ X TA Motorsport erreichte er im Macau Touring Car Cup als Dritter der Gesamtwertung den Sieg vor 13 weiteren Konkurrenten in der Klasse für Rennwagen bis zwei Liter Hubraum. Nach zwölf Runden hatte der Rennfahrer auf dem engen Stadtkurs einen Vorsprung von 1,6 Sekunden herausgefahren. Souza hat in diesem Jahr mit Audi bereits die Circuit Hero One Series in Zhuhai im RS 3 LMS gewonnen.

Platz zwei in Amerika: Dem Team AC Motorsport gelang zum Abschluss der 24H Series ein Podiumsplatz in der Klasse TCE. Stéphane Perrin, Vincent Radermecker, Matthew Taskinen und William Neal erreichten im Audi RS 3 LMS in Austin nach 24 Stunden den zweiten Platz in dieser gemischten Tourenwagenwertung für TCR- und Cup-Rennwagen. Perrin ist damit in der Championship of the Continents Dritter in der TCR-Fahrerwertung, während die belgische Einsatzmannschaft AC Motorsport Platz zwei in der Teamwertung belegt.

Termine der nächsten Woche

22.–23.11. Kyalami (ZA), 5. Lauf Intercontinental GT Challenge

22.–24.11. Shanghai (CN), 1. Lauf Asian Le Mans Series

23.–24.11. Sepang (MAL), 9. und 10. Lauf Audi Sport R8 LMS Cup

23.–24.11. Estoril (P), 9. und 10. Lauf GT4 South European Series

24.–25.11. Phillip Island (AUS), 11. und 12. Lauf CAMS NSW Production Sports Car Championship