Timo Scheider wird „Joker Driver“ und Race Course Advisor der Extreme E

15.3.2021 London. Extreme E hat seinen ersten von zwei Joker-Fahrern in Form von Timo Scheider vorgestellt, dem erfahrenen deutschen Rennfahrer mit zwei DTM-Titeln. Scheider wird Extreme E bei einer Vielzahl von Sportprojekten unterstützen.

Neben seiner Verantwortung, als „Joker-Fahrer“ jederzeit zur Verfügung zu stehen, um in einen der ODYSSEY 21 zu springen, wird Timo auch zur Gestaltung der Rennstrecken von Extreme E an jedem seiner weit entfernten Standorte beitragen.

Scheider hat in einer Vielzahl von Motorsportdisziplinen teilgenommen, von Einsitzern über Tourenwagen bis hin zu Rallyecross.

Nach zwei aufeinanderfolgenden DTM-Titeln in den Jahren 2008 und 2009, einem 24-Stunden-Podium in Le Mans im Jahr 2010 sowie Siegen bei den 24 Stunden von Spa und dem berüchtigten Nürbürgring sowie den World Rallycross-Podien in den Jahren 2017 und 2020, ist der 42-Jährige perfekt gerüstet, um eine innovative und unvergleichliche Serie wie Extreme E in Angriff zu nehmen.

Die Fähigkeit, seinen Fahrstil an unterschiedliches Gelände, Fahrzeuganforderungen und Bedingungen anzupassen, wird sich in seiner neuen Rolle bei der Meisterschaft als entscheidend erweisen.

James Taylor, Chief Championship Officer bei Extreme E, sagte: „Es ist fantastisch, Timo [Scheider] im Team zu haben. Er verfügt über eine enorme Menge an Wissen, daher haben wir großes Vertrauen in seine Fähigkeiten, die Meisterschaft zu unterstützen.

Timo verfügt über unschätzbare Erfahrung in so vielen Motorsportdisziplinen in Bezug auf Gelände und Bedingungen. Daher war er eine natürliche Wahl, um die Strecken zu gestalten, auf denen wir Rennen fahren werden.“

Timo Scheider sagte:

„Es ist eine ziemlich neue Erfahrung für mich und ich war sehr aufgeregt über das Extreme-E-Team und die Herausforderung, einen Kurs mitten im Nirgendwo zu entwerfen. Ich habe die erste Erkundungstour in Saudi-Arabien wirklich genossen und einen Kurs in der Wüste entworfen. Es gibt so viele Dinge zu beachten, aber der Kurs wird unglaubliche Rennen bieten. Ich freue mich sehr darauf, mich hinter das Steuer des ODYSSEY 21 zu setzen und als Erster in nur wenigen Wochen den offiziellen Extreme-E-Kurs zu fahren. Es wird ein geschichtsträchtiger Moment.

Die Rolle des ‚Joker-Fahrer‘ ist auch ziemlich cool und ich freue mich, für alle Teams verfügbar zu sein und eine Fahrer-Rolle zu übernehmen, falls dies erforderlich sein sollte.

Extreme E markiert eine neue Ära des Motorsports und sein Umweltanspruch ist etwas ganz Besonderes. Ich denke, die Idee, eine Motorsport-Serie zu erstellen, um das Bewusstsein für die Umwelt und die Auswirkungen, die wir als Menschen haben, zu schärfen, ist wichtig. Ich denke, die Serie wird das Gesicht des Motorsports verändern und deshalb freue ich mich sehr darauf, bei dieser Reise dabei zu sein.“

Der zweite Joker Fahrer wird im Lauf der Woche bekannt gegeben. Der erste X Prix von Extreme E findet vom 3. bis 4. April in Al Ula, Saudi-Arabien, statt.

Kalender Saison 1:

Desert X Prix: Al Ula, Saudi-Arabien
03. – 04. April 2021

Ocean X Prix: Lac Rose, Senegal
29. – 30. Mai 2021

Arctic X Prix: Kangerlussusaq, Grönland
28. – 29. August 2021

Amazon X Prix: Para, Brasilien
23. – 24. Oktober 2021

Glacier X Prix: Patagonien, Argentinien
11. – 12. Dezember 2021