R Experience Ice in Schweden

29.1.2020. Quertreiben im Schneegestöber mit dem T-Roc R – Bei der R Experience Ice in Schweden driften die Teilnehmer über Eis und Schnee des zugefrorenen Arvidsjaursjön. Knapp südlich des Polarkreises stellen sie sich bei klirrender Kälte der Herausforderung den kraftvollen Volkswagen T-Roc R kontrolliert über das Glatteis zu pilotieren.

Die R Experience Ice führt Teilnehmer im schwedischen Arvidsjaur sprichwörtlich auf das Glatteis. Dies geschieht mit voller Absicht, um Drifts, Querfahren und die Fahrzeugbeherrschung auf schwierigem Terrain zu perfektionieren. Zusammen mit der Volkswagen Driving Experience lädt Volkswagen R jährlich in den hohen Norden. Schnell wird in Mitten der schier endlosen Schneelandschaften klar, dass sich bei der R Experience um mehr als ein Fahrsicherheitstraining handelt. Die „Stars on Ice“: Der T-Roc R samt 300 PS (221 kW und der Passat R-Line Edition, mit denen es auf die Piste im Herzen Lapplands geht.

Neben den einleitenden und lehrreichen Worten der Instruktoren, sind die Spikes an den Reifen die wichtigsten Helfer auf dem zugefrorenen See. Ohne die entsprechende Bereifung wäre auf dem eisigen Untergrund nicht an kontrolliertes Fahren zu denken.Stichwort Kontrolle: An diese tasten sich die Fahrer beim erstmaligen Befahren der Pisten langsam heran. Zumeist zögerlich zu Beginn, wächst der Mut und das Vertrauen in die eigenen Fahrkünste Kurve für Kurve immer weiter an. Der 4Motion Antrieb vom T-Roc R verteilt mit seiner Haldex-Kupplung die Kraft des Performance-Crossovers fein ausgewogen an alle vier Räder. Dessen Kraft und die zunehmende Kontrolle über das glatte Element, sorgen für immer bessere Drifts und immer größeren Fahrspaß bei den Teilnehmern.

Strecken werden frisch gefräst
Mit GPS-Unterstützung fräsen Räummaschinen jedes Jahr mehrere Pisten in den Schnee auf dem Arvidsjaursjön. Jeder Abschnitt hat seine eigenen Feinheiten und der Schwierigkeitsgrad wächst von Kurs zu Kurs. Slalom, Bremsübungen, das Meistern von Über- und Untersteuern sowie Handling-Strecken warten auf die Fahrer. Alles mit dem Ziel, die Teilnehmer für den perfekten Drift auf Eis vorzubereiten. Die Sicherheit steht dabei stets im Vordergrund. Wer doch über die weiten Auslaufzonen hinaus schlittert, landet zumindest verhältnismäßig „weich“ im Schnee. Ein Instruktor der Driving Experience rückt daraufhin mit einem Touareg aus, um den neben die Piste geratenen Fahrer per Abschleppseil aus den Schneemassen zu befreien.

„Mit der R Experience Ice bieten wir ein echtes Abenteuer im hohen Norden an. Es ist eine Herausforderung an alle Fahrerinnen und Fahrer, die äußerst lehrreich ist und gleichzeitig sehr viel Spaß macht“, unterstreicht Peter Jost, Leiter Vertrieb und Marketing Volkswagen R. Jost weiter: „Das Driften auf dem Eis erfordert Geschick und Kontrolle. Unsere Instruktoren bereiten die Teilnehmer dafür exzellent vor.“

Herausforderung auch für Profis

Für erfahrene Autofahrer auf eisigem Grund bietet die R Experience Ice mit dem Pro Level eine noch größere Herausforderung. Die Pro Experience richtet sich auch an Rennfahrer, die ihr Handling feinjustieren wollen. Bei verschiedenen Strecken und „Special Stages“ auf dem Eis stellt sich Rallye-Feeling ein. Zum Kampf gegen die Elemente kommt auch das Duell gegen die Uhr, um neue Bestzeiten zu setzen. Besonderes Highlight der „Pros“: Die Nachtfahrt im Rallye-Stil, bei der ein selbstdesignter Kursus temporeich in Angriff genommen wird.

Weitere Informationen zur Buchung und Preisen sind auf der Website der Volkswagen Driving Experience erhältlich: https://www.volkswagen-driving-experience.de/de/trainings/winter-trainings.html

01. T-Roc R – Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 9,5 – 9,1 / außerorts 6,6 – 6,5 / kombiniert 7,7 – 7,5; CO₂-Emission kombiniert, g/km: 176 – 171; Effizienzklasse: D

R Experience Ice: der T-Roc R in Schweden. (Foto: Volkswagen AG)