HARIBO kehrt beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring traditionell in den Motorsport zurück!

Bonn (ots) – Im Jahr 2010 wird HARIBO gemeinsam mit dem Team von „Manthey-Racing“ beim 24 Stunden-Rennen mit zwei Porsche 911 GT3 R und 911 GT3 Cup S an den Start gehen.

HARIBO kann auf eine langjährige Erfahrung im Rennsport zurückblicken!

Erfolgreicher Rückblick …zwischen 1970 und 1994 heimste der Bonner und ehemalige HARIBO-Mitarbeiter Hans-Günther Stoffel bei Langstrecken-Rennen unzählige Klassensiege und Platzierungen ein. Herausragende Augenblicke erlangte das im Jahre 1970 gegründete und ins Vereinsregister eingetragene „HARIBO Racing Team e. V.“ 1970 beim 84-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit der ersten Platzierung der Tourenwagen beim „Marathon de la Route“. 1978 ging das Team sogar als Gesamtsieger bei der Europameisterschaft hervor.

Das anstehende, populäre Familienevent „24 Stunden-Rennen“ auf dem Nürburgring vom 13. Mai bis 16. Mai 2010 bietet die ideale Plattform, um die Rennsportaktivitäten wieder aktiv aufleben zu lassen.

Die beliebte Traditionsmarke HARIBO und der 24-Stunden-Klassiker passen aufgrund ihrer starken Familienorientierung sehr gut zusammen. Die perfekte Kommunikationsplattform mit zielgruppenspezifischer Breitenwirkung ist garantiert. Gleich zwei neue Porsche 911 GT3 R und GT3 Cup S im exklusiven HARIBO-Design unter dem Rennteam-Spezialisten und Vorjahresgesamtsieger „Manthey-Racing“ werden auf der legendären, volksbeliebten Rennstrecke an den Start gehen.

Die HARIBO-Rennfahrzeuge werden zum Saisonhöhepunkt beim 24-Stunden-Rennen im Mai von folgenden Piloten besetzt.

– Das erste Fahrzeug / Porsche 911 GT3 R: Lance David Arnold,
Richard Westbrook, Christian Menzel und Alexandros Margaritis. – Das zweite Fahrzeug / Porsche GT3 Cup S: Georg Berlandy,
Wolfgang Kohler, Mike Stursberg und Hans- Guido Riegel. In den ersten drei VLN-Läufen werden beide Porsche 911 GT3 R und 911 GT3 Cup S im einzigartigen HARIBO-Look mit wechselnder Fahrerbesetzung eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar