Fahrberichte

ADAC Test Parkassistenten

14.5.2019. Notbremssysteme können beim Rückwärtsfahren Unfälle mit anderen Verkehrsteilnehmern verhindern. Ab dem Jahr 2020 wird die Bremsung beim Erkennen von Fußgängern beim Rückwärtsfahren im Euro NCAP Test bewertet, deshalb hat der ADAC die AEB-Systeme (Autonomous Emergency Braking) von Mercedes, Volvo, BMW, Seat und Skoda in verschiedenen Szenarien getestet. Ergebnis: Der Parkassistent von BMW meistert die Anforderungen am besten.

Die getesteten Parkassistenten funktionieren nach zwei Sensor-Konzepten: Ultraschallsensoren für den Nahbereich am Heck (häufig bereits als „Parkpiepser“ verbaut), und seitlich im Stoßfänger angeordneten Radarsensoren mit einer größeren Reichweite. Mercedes und Volvo arbeiten mit Radar, Skoda, Seat und BMW verwenden Ultraschall, kombiniert mit Radar.

Die drei Testszenarien: ein Fußgänger-Dummy steht hinter einem Pkw oder geht vorbei, ein Auto parkt in Fahrtrichtung und Fahrradfahrer sowie Autos fahren quer vorbei. BMW reagiert mit Radar- und Ultraschall als Bester auf alle Situationen – mit einigen Aussetzern vor allem bei bewegten Fußgängern oder Querverkehr. Der Mercedes dagegen nutzt fürs Rückwärtsbremsen nur seine seitlichen Radarsensoren, erkennt damit stehende Fahrzeuge gar nicht. Das VW-System von Skoda und Seat hat Radar und Ultraschall, trotzdem werden bewegte Fußgänger nur zufällig oder gar nicht erkannt.

Fazit: Der Test zeigt, dass die automatisch bremsenden Parkassistenten viel Potenzial haben, aber längst nicht optimal sind. Selbst das System des Spitzenreiters arbeitet noch nicht 100 Prozent zuverlässig. Bereits die kostengünstigen Ultraschallsensoren aber können sehr effektiv sein und sogar Fußgängerkollisionen verhindern, wie der BMW im Test gezeigt hat.

Die Hersteller sollten ihre Fahrzeuge serienmäßig mit einem wirksamen AEB-System ausstatten. Die dazu nötige Technik ist in den meisten Pkw schon vorhanden: Die Heck-Ultraschallsensoren müssten lediglich mit der Bremsfunktion verknüpft werden, die das in Neuwagen obligatorische ESP-System bereits beherrscht.

Und: Käufer sollten sich beim Händler gut über den Funktionsumfang informieren und sich die oft unübersichtliche Preisliste erläutern lassen. Vorsicht: Ausprobieren sollten man die technischen Helfer vorab nicht, das endet oft im selbst verschuldeten Schaden.

Mehr Fahrberichte

Audi e-tron langstreckentauglich

10.5.2019. Audi macht mit dem e-tron die Elektromobilität langstreckentauglich – auch dank einer im Wettbewerbsumfeld einzigartigen Ladeleistung. Der e-tron ist nicht nur das erste Serienauto, das an einer Schnellladesäule mit … Weiterlesen

ŠKODA KODIAQ L&K

15.2.2018 Mladá Boleslav. ŠKODA AUTO rundet den ŠKODA KODIAQ mit der Ausstattungslinie L&K nach oben ab, die nach den Unternehmensgründern Laurin und Klement benannt ist.

Die Topversion des großen SUV … Weiterlesen

Der neue Volkswagen Touareg

9.2.2018. Mit der Weltpremiere des neuen Touareg startet Volkswagen in das neue Automobiljahr. Das Flaggschiff der Marke setzt den nächsten Meilenstein in der größten Modelloffensive von Volkswagen.

An der Spitze … Weiterlesen

Audi RS 6 Avant performance Nogaro Edition

1.2.2018. Der Hochleistungssportler im Maßanzug wird noch exklusiver. Audi legt eine auf 150 Exemplare limitierte Sonderserie des RS 6 Avant performance (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,6; CO2-Emission kombiniert in … Weiterlesen

60 Jahre ŠKODA 1100 OHC

1.12.2017 Mladá Boleslav. Vor 60 Jahren hat ŠKODA das erste Exemplar des Sportprototypen ŠKODA 1100 OHC fertiggestellt. Der offene zweisitzige Rennwagen mit der internen Typenbezeichnung 968 wies eine Reihe wegweisender … Weiterlesen

„Grip – Das Motormagazin“ 6.3.2015

6. März 2016
18:00
„Grip – Das Motormagazin“ am Sonntag, 6.3.2015, um 18:00 Uhr bei RTL2

GRIP-Moderator Det Müller und Kfz-Meister Jochen Bersuch helfen verzweifelten Zuschauern bei ihren Auto-Problemen.

Außerdem … Weiterlesen

Das neue Mercedes-Benz S-Klasse Cabriolet

2.9.2015 Stuttgart. Das neue Cabriolet ist die sechste Variante der aktuellen S-Klasse Familie und gleichzeitig der erste offene Luxus-Viersitzer von Mercedes-Benz seit 1971.

Es bietet ein unverwechselbares, sinnliches und exklusives … Weiterlesen