Hersteller

Volkswagen Konzern liefert im April 2018 mehr als 900.000 Fahrzeuge aus

18.5.2018. Der Volkswagen Konzern und seine Marken bleiben im April weiter auf Wachstumskurs. Mit 927.200 verkauften Fahrzeugen im April stiegen die Auslieferungen des Volkswagen Konzerns um 10,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Seit Jahresbeginn wurden mehr als 3,6 Millionen Fahrzeuge an Kunden übergeben (+ 8,1 Prozent). „Zu Beginn des zweiten Quartals setzt der Volkswagen Konzern den Aufwärtstrend fort. Besonders erfreulich ist die positive Entwicklung in Europa und dem Heimatmarkt Deutschland sowie in Südamerika. Wir werden auch im zweiten Quartal an der Attraktivität unserer Marken und Produkte arbeiten“, sagte Fred Kappler, Leiter Konzern Vertrieb der Volkswagen Aktiengesellschaft.

In Europa verzeichnete der Konzern ein deutliches Auslieferungsplus: Mehr als 1,5 Millionen Fahrzeuge wurden in den ersten vier Monaten verkauft (+5,4 Prozent). Davon entfielen 402.600 Neuwagen auf den Einzelmonat April – das entspricht 9,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

In der Region Westeuropa lieferte der Konzern im April 333.900 Fahrzeuge an Kunden aus (+9,5 Prozent), darunter 126.200 Neuwagen im Heimatmarkt Deutschland (+11,5 Prozent). Mit 68.700 Fahrzeugen stiegen die Verkaufszahlen in den zentral- und osteuropäischen Märkten auf ein Wachstum von 8,0 Prozent.

Auf dem nordamerikanischen Markt konnte der Konzern mit rund 300.900 Auslieferungen (+2,6 Prozent) seit Jahresbeginn sein stabiles Wachstum fortführen. Im April wurden in der Region Nordamerika 79.900 Fahrzeuge an Kunden übergeben (+0,5 Prozent). Mehr als 53.700 US-Kunden übernahmen im April einen Neuwagen aus dem Konzern – ein Anstieg von 3,2 Prozent.

Im südamerikanischen Markt erzielte der Konzern ein Auslieferungsplus von 31,8 Prozent im April. Insgesamt 51.900 Fahrzeuge verkaufte das Unternehmen in Südamerika. In Brasilien lag das Verkaufsergebnis im April deutlich über dem des Vorjahres: Mit 34.000 neuen Konzernfahrzeugen stieg das Auslieferungsergebnis um 50,4 Prozent an.

Der anhaltende Aufwärtstrend in der Region Asien-Pazifik führte zu einer Steigerung der Auslieferungen auf knapp 1,5 Millionen Fahrzeuge seit Jahresbeginn (+12,0 Prozent). Im Einzelmonat April übergab das Unternehmen 360.000 Neuwagen an Kunden, das entspricht einem Wachstum von 12,2 Prozent. Auf dem chinesischen Markt legten die Auslieferungen des Konzerns im April mit 334.800 Fahrzeugen weiter zu (+11,7 Prozent).

I.D. – die Revolution. Der erste Volkswagen auf der völlig neuen Elektrofahrzeug-Plattform. Der erste Volkswagen, der für das automatisierte Fahren vorbereitet ist.
(Foto: Volkswagen AG)

Mehr Hersteller

Der neue Audi A6 Avant

11.4.2018. Der neue Audi A6 Avant verbindet hohen Alltagsnutzen und große Variabilität mit dynamischem Design. Das Heck ist markant geschnitten, das Laderaumkonzept dennoch flexibel mit 565 bis 1.680 Liter Kofferraum-Volumen. … Weiterlesen

ViaVan in London gestartet

6.4.2018. Vergangenen Mittwoch startete ViaVan in London und bietet fortan seinen innovativen On-Demand-Ridesharing-Service als ökologisch und ökonomisch günstige Ergänzung zu den bestehenden Mobilitätsangeboten an.

Bereits im vergangenen Jahr hatte ViaVan, … Weiterlesen

Jeep Wrangler „Golden Eagle“

5.4.2018. Auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März hat die Marke Jeep® bereits die Ankunft der völlig neu entwickelten vierten Generation des kultigen Wrangler (JL) in Europa angekündigt. Zur Feier von … Weiterlesen

BMW Motorrad und TU Dresden bauen Partnerschaft aus

16.3.2018 München/Dresden. BMW Motorrad und die Technische Universität Dresden bauen ihre langjährige Partnerschaft weiter aus. Anlässlich des Kolloquiums „Adventure Science – Ride to the Future“ am Institut für Automobiltechnik Dresden … Weiterlesen

Neuer Treibstoff e-benzin bei Audi im Testeinsatz

9.3.2018. Audi ist vom Potenzial der Treibstoffe e-gas, e-benzin sowie e-diesel überzeugt und setzt seine e-fuels-Strategie konsequent fort. Beim synthetischen Audi e-benzin haben die Ingolstädter nun ein wichtiges Zwischenziel erreicht. … Weiterlesen