Vier Branchenmodelle für den Fiat Doblò Cargo

Maßgeschneiderte Businesslösungen für den neuen Transporter
Spezifische Einbauten mit höchster Qualität und Passgenauigkeit

Mit vier Branchenmodellen erweitern die Transporterspezialisten von Fiat Professional die Vielseitigkeit des neuen Fiat Doblò Cargo. Maßgeschneiderte Einbauten von höchster Qualität und Passgenauigkeit kennzeichnen die Varianten Speditionsmobil, Servicemobil, Profimobil und Frischedienstmobil. Basis ist jeweils die Kastenwagen-Version des Fiat Doblò Cargo. Außer beim Speditionsmobil (nur Maxi) stehen jeweils die Radstände kurz und lang (Maxi) zur Wahl.

Der gerade neu im Markt eingeführte Fiat Doblò Cargo setzt Maßstäbe im Segment der kompakten Transporter. Alle Branchenmodelle basieren auf dem Kastenwagen mit einer seitlichen Schiebetür (rechts) und Heckflügeltür. Der Kastenwagen mit kurzem Radstand und Flachdach bietet einen Laderaum von 3,4 Kubikmetern. Mit Hochdach steigt die Ladekapazität auf 4,0 m3. Die Nutzlast beträgt serienmäßig je nach Motorisierung bis zu 1.000 Kilogramm (inklusive Fahrer). Der Kastenwagen mit langem Radstand (lieferbar ausschließlich mit Flachdach) fasst ein Ladevolumen von 4,2 m3. Die Nutzlast beträgt je nach Motorisierung bis zu 1.000 kg (inklusive Fahrer).

Der neue Fiat Doblò Cargo basiert auf einer im Vergleich zum Vorgänger komplett neu entwickelten Plattform. Die gewachsenen Abmessungen der Karosserie (Länge bis zu 4.740 Millimeter, Radstand bis zu 3.105 mm) führen zu einer ganzen Reihe von Bestwerten im Wettbewerbsvergleich. So überzeugt der neue Fiat Doblò Cargo nicht nur bei der Nutzlast mit einem Spitzenwert. Sein völlig ebener Laderaum weist außerdem die höchste Länge (in der Version Maxi 2.170 mm bzw. 3.400 mm mit umgeklapptem Beifahrersitz), die größte Höhe (1.455 mm mit Hochdach), die breiteste seitliche Schiebetür, die höchste Hecktür, den breitesten Abstand zwischen den Radkästen (1.230 mm) sowie die niedrigste Ladekante (545 mm) auf.

Die Sicherheitsausstattung der Branchenmodelle auf Basis des Fiat Doblò Cargo umfasst unter anderem serienmäßig ABS für die Bremsen sowie einen Airbag für den Fahrer. Auf Wunsch lieferbar sind außerdem das Elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESP, Beifahrer-Airbag sowie neuartige Doppel-Airbags für verbesserten Schutz bei seitlichen Kollisionen.

Für die Fiat Doblò Cargo Branchenmodelle steht eine der sparsamsten und umweltfreundlichsten Motorenpalette im Segment zu Verfügung. Zur Wahl stehen drei Turbodiesel-Triebwerke mit einem Leistungsspektrum zwischen 66 kW/90 PS bis 99 kW/135 PS sowie ein 1.4-Liter-Benziner mit 70 kW/95 PS.

Fiat Doblò Cargo Speditionsmobil
Die optimale Kombination aus Ladekapazität und Kompaktheit bietet das Speditionsmobil auf Basis des Fiat Doblò Cargo Kastenwagen Maxi. Gemeinsam mit der Firma Blomberger Holzindustrie hat Fiat Professional eine auf die spezifischen Bedürfnisse von Speditionen und Kurierdiensten maßgeschneiderte Innenraumverkleidung VANyCARE entwickelt.

Das Laderaumschutzsystem des Fiat Doblò Cargo Speditionsmobil umfasst einen die komplette Ladefläche bedeckenden Einlageboden mit hoher Abrieb- und Verschleißfestigkeit sowie robuste Seitenverkleidungen. Die unempfindliche Oberfläche lässt sich optimal reinigen und reduziert die Sichtbarkeit von Verschmutzungen. Darüber hinaus erfährt der Fahrzeuginnenraum durch die neue Farbgebung des Bodens (anthrazit) eine hohe Wertigkeit.

Die perfekt passende Laderaumverkleidung des Fiat Doblò Cargo Speditionsmobil erhöht nicht nur Nutzwert, Komfort und Ambiente. Zusätzlich bietet sie eine professionelle Montagebasis für Systemeinbauten (z. B. Werkstattfahrzeuge). Für ein üppiges Platzangebot sorgen 4,2 Kubikmeter Ladevolumen, das sich mit umgeklapptem Beifahrersitz sogar auf 4,6 m3 erhöhen lässt. Serienmäßig ist das Fiat Doblò Cargo Speditionsmobil mit einer Doppelflügeltür im Heck ausgestattet, alternativ stehen eine oder zwei seitliche Schiebetüren zur Wahl. Die Nutzlast beträgt je nach Motorisierung bis zu 1.000 kg (inklusive Fahrer).

Fiat Doblò Cargo Servicemobil
Mit zwei Radständen (Standard und Maxi) bietet Fiat Professional das Servicemobil auf Basis des neuen Fiat Doblò Cargo Kastenwagen an. Die hochwertige Werkstatt-Inneneinrichtung des Fahrzeugausrüsters Modul-System bietet optimale Voraussetzungen für professionelle Handwerks-Dienstleistungen auch außerhalb der eigenen Werkstatt.

Das ergonomisch aufgebaute System garantiert schnellen Zugriff auf mitgeführte Werkzeuge und Materialien sowie flexibles und effizientes Arbeiten. Die passgenau auf den Laderaum des Fiat Doblò Cargo abgestimmte Inneneinrichtung besteht aus einem Regalmodul auf der linken und einem Schubkastenmodul auf der rechten Fahrzeugseite sowie hochverschleißfesten Boden- und Seitenwandverkleidungen. Das Regal beinhaltet zwei Ablagefächer sowie zehn Lagerboxen (acht bei kurzem Radstand) in griffgerechter Anordnung. Das Schubkastenmodul enthält zwei Elemente mit jeweils drei auf Kugellagerschienen geführten Schubladen sowie ein Board mit vormontiertem Schraubstock.

Dank der Rahmen aus hochfestem Stahl sind Regal- und Schubladenmodul extrem belastungsfähig. Dennoch gewährleisten die speziell entwickelten Komponenten eine Gewichtseinsparung von rund 30 Prozent im Vergleich zu konventionellen Fahrzeugeinrichtungen (Eigengewicht nur 70,5 kg bzw. 82 kg bei Version Maxi inkl. Boden und Seitenwandverkleidung). Für eine hochwertige Anmutung und eine individuelle Abstimmung auf den Fahrzeuginnenraum sorgen zwei zur Wahl stehende Farbtöne.

Fiat Doblò Cargo Profimobil
Das Fiat Doblò Cargo Profimobil bietet eine multifunktionale Werkstatt-Einrichtung von Sortimo Automotive, die mit praxisorientierten Lösungen mobile Handwerks- und Servicedienstleistungen erleichtert. Das System besteht aus zwei Einrichtungsblöcken für die linke bzw. rechte Fahrzeugseite sowie Sobogrip-Montageboden und SowaPro®-Wandverkleidungen.

Der Einrichtungsblock für die linke Seite des Laderaums beinhaltet eine Fachbodenwanne inklusive drei Trennblechen und Antirutschmatte, ein Ablagefach, eine Seitenblende aus Aluminium sowie verschiedene Ablageboxen (1 x L-BOXX/3 x S-BOXX bei kurzem Radstand, 1 x L-BOXX/ 5 x S-BOXX beim Maxi). Darüber hinaus gehören eine Bodenverzurrschiene und ein Verzurrgurt mit Fitting zu diesem Modul. Der rechtsseitige Einrichtungsblock besteht aus einer weiteren Bodenverzurrschiene mit Gurtfitting, einer Schublade inklusive Trennblechsatz, einer Fachbodenwanne mit zwei Trennblechen, einem Fachboden mit zwei Trennblechen und einer T-BOXX (zwei Stück beim Maxi) inklusive Einhängeadapter. Schublade und Fachböden sind jeweils mit Antirutschmatten ausgestattet. Ergänzt wird dieses Modul durch einen Werkbankschub mit Schraubstock.

Fiat Doblò Cargo Frischdienstmobil
Konzipiert für schnelle und zuverlässige Transporte von empfindlichem Kühlgut und Lebensmitteln ist das Frischdienstmobil auf Basis des Fiat Doblò Cargo. Beide Varianten des Fahrzeugs sind von der DEKRA nach Paragraph 13 abgenommen und verfügen über eine EU-Zulassungsbescheinigung für den Kühlverkehr. Entwicklungspartner für das neue Branchenmodell von Fiat Professional ist die Firma Winter Kühlfahrzeuge.

Die Spezialausstattung beinhaltet eine fahrzeugintegrierte Diavia 2000 Fahrt-Transportkühlmaschine für Temperaturbereiche bis 0 Grad. Der verkleidete Deckenflachverdampfer sowie die Kühlraumisolierung aus FCKW-freiem, feuchtigkeitsresistentem und alterungsbeständigem Hartschaummaterial sind in den Laderaum integriert. Den Kraftstoffverbrauch beeinflussende Dachaufbauten entfallen dadurch.

Zur professionellen Sicherung des Transportguts umfasst die Ausstattung des Fiat Doblò Cargo Frischdienstmobil eine rundum laufende Zurrleiste und eine herausnehmbare Antirutschmatte. Die spritzwassergeschützte Laderaum-Deckenleuchte ist in LED-Technik ausgeführt. Der Unterbau ist für die Nachrüstung von Zwischenböden vorbereitet. Alle Oberflächen sind darüber hinaus speziell versiegelt und lassen sich problemlos reinigen.

Das Gesamtgewicht der Kühlausstattung beträgt ca.120 Kilogramm (bzw. ca.130 kg beim Maxi). Auf Wunsch lieferbar sind weitere Elemente wie zwei unterschiedliche herausnehmbare Zwischenböden sowie eine Diavia Elektro-Standkühlanlage mit einem speziellen Kompressorträger und Unterflurkondensator.

Schreibe einen Kommentar